ERNST von BADEN, 1656